Auf den Schwarzen Grat von Kreuzthal-Eisenbach -

anschließend Weiterfahrt nach Gschnaidt(Wallfahrtskapelle und Marterlwald)

Anfahrt nach Kreuzthal in der Adelegg.

Rundweg auf den Schwarzen Grat (Aussichtsturm).

Abstieg über die Schletter und den Eisenbachtobel hinunter zum Ausgangspunkt.

Weiterfahrt über Schmidsfelden nach Frauenzell und weiter nach Gschnaidt.

Wallfahrtskapellen und Kreuzweg in Gschnaidt

Die kleine Siedlung Gschnaidt besteht im wesentlichen aus zwei Wallfahrtskapellen und dem Gasthaus "Zum Kreuz". Die Gschnaidt-Wallfahrt wurde erstmals 1665 erwähnt, in späteren Jahren wurden dort oben deshalb die beiden Kapellen errichtet. Die kleinere stammt aus dem 18. Jahrhundert, die größere aus dem 19. Jahrhundert.

Gleich neben den Kapellen ist der Wald der Kreuze. Es ist Brauch die Sterbekreuze nach der Bestattung hier aufzubewahren. So stehen sie in großer Zahl dicht beieinander und halten auch noch geraume Zeit die Erinnerung wach.
 
Sehenswert ist auch der Kreuzweg. Er führt zu einer Quellfassung, die nach dem Volksglauben heilkräftiges Wasser spendet, das besonders bei Augenleiden helfen soll. 

Drucken E-Mail


Newsletteranmeldung

Facebook

Kontakt

Ferienwohnungen Plangger
Maderhalmer Weg 6
D - 87538 Fischen im Allgäu
Tel.: 08326 - 36010
Email: info@plangger.de


Kontaktformular